la mer n'est pas seulement bleue | the sea is not just blue

Monika Radhoff-Troll | Conny Luley


Es ist die unterschiedliche Interpretation zweier Künstlerinnen einer gemeinsamen Empfindung zur Natur; zwei Blickwinkel eines Gedankens. Die Schönheit der Natur wahrnehmen, aber auch deren Fragilität in Schönheit aufzuzeigen.

Monika Radhoff-Troll
Die Plastiktüte ist Teil unseres Kultur- und Konsumverhalten. In knapp 100 Jahren hat das anfänglich vielgelobte Material Plastik unseren blauen Planeten unwiederbringlich verändert. Ein viel zu großer Teil davon landet im Meer.
Globale Energieressourcen sind entsprechend betroffen und gesellschaftliche Verantwortung gegenüber Umwelt und Natur gefordert. Monika Radhoff-Troll entzieht das Material dem Kreislauf. Sie verwendet Plastiktüten für ihre installativen Objekte. Farbenprächtig bunt oder in monochromen Tönen, werden die ehemaligen Plastiktüten zu neuen Objekten deren kommerzieller Ursprung kaum mehr erkennbar ist. Es entstehen ästhetisch sinnlich erfahrbare Objekte mit nuancierenden Farbwelten und flirrenden Lichtreflexen.

 

Conny Luley
hat sich übers Meer nordischen Landschaften genähert. Ihre Arbeiten zur Werkreihe „Nordland“ auf Leinwand und Papier sind keine Porträts des einen Nordlandes, vielmehr poetische Annäherungen an ein Nordland im Allgemeinen.
Die Landschaften wirken durchweg menschenleer, karg und unberührt. Dabei herrscht die Farbe Blau vor, jene kühle Farbe der Ferne, Sehnsucht und Klarheit, changierend in unzähligen Nuancen. Schwebezustände zwischen Licht und Eis, Land und Meer.

erster Ausstellungsort

Atelierhaus Aachen e.V.

Depot Talstr.2, 52068 Aachen

03.12.2017 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr